Archiv für Oktober 2007

Neues vom Hitler (9): Mit wem war der Hitler gleich nochmal verheiratet?

Verwirrung und Geschichtsvergessenheit allenortens. Mit wem war der Hitler gleich nochmal verheiratet?:

a) Eva Braun

b) Eva Hermann

c) Hermann Göring

Bahnstreik: „Roter Punkt“ statt „Pinker Punkt“

Errinnert sich noch jemand an die Aktion „Pinker Punkt“ die vom inzwischen entschlafenen Berliner Bündnis „Berlin Umsonst“ ins Leben gerufen wurde?
Im Zuge der bevorstehenden Verschärfung des Bahn-Streiks
hat jetzt der Autoclub Europa (ACE) die alte Idee wieder aufgegriffen und wirbt dafür mit einem „Roten Punkt“ an der Frontscheibe zu signalisieren, dass man gewillt ist, andere kostenlos mitzunehmen:

Auch Pendler im Kurzstreckenbereich können ans Ziel gelangen: Wer vor Ort eine Mitfahrgelegenheit anbieten möchte, kann dies einfach kund tun: Mit dem knalligen Symbol „Roter Punkt“ hinter der Windschutzscheibe“ signalisieren freundliche Automobilisten ihre Botschaft: „Wir lassen niemanden stehen, wir helfen weiter“.

Aufgrund der immens hohen Kontrolleurs-Dichte im Berliner Nahverkehr, scheint diese Variante erfolgsversprechender zu sein als die Aktion mit dem „Pinken Punkt“. Den „Roten Punkt“ zum downloaden findet ihr hier.

Neues vom Hitler (8): Jetzt auch Werbung für Immobilien

Wie wir ja alle aus dem schulischen Geschichtsuntericht und den Feuilletons der überregionalen Zeitungen wissen haben nicht alle Nationen ihre Geschichte so gründlich aufgearbeitet wie wir Deutschen. Noch düsterer sieht es bei der Aufarbeitung der deutschen Geschichte durch die anderen Nationen aus. Während wir ja alles wissen über Mutterkreuze und Autobahnen und Hitler, wissen die im Ausland ja nur recht wenig über die „Nazi-Zeit“. Aufarbeiten fällt da natürlich schwer. Wenns dumm läuft kommt dann sowas dabei raus:

Er ist happy, die Konkurrenz empört: In Dubai wirbt ein Makler mit einem Feldherrnbild von Adolf Hitler für seine Immobilien. Jetzt will er für die Kampagne mit anderen Ex-Diktatoren fortsetzen – nur Fotos von Saddam Hussein wurden ihm verboten. […] Zu sehen ist eine Auflistung von 15 Privat- und Geschäftsimmobilien mit Meeresblick, am Jachthafen oder mit Seezugang – darunter ein Bild von Adolf Hitler mit Schirmmütze und Ledermantel, daneben die Zeile „Conqueror – The World is yours.“[Spiegel-Online]

„Das ist nicht so komisch, wie es klingt“

Bundestagspräsident Norbert Lammert (anläßlich des heutigen arbeitsfreien Tages):

Wenn nach einer aktuellen Studie heute fünf Prozent der deutschen Gymnasiasten Walter Ulbricht für einen oppositionellen Liedermacher der DDR halten und mehr als sieben Prozent in Erich Honecker den zweiten Bundeskanzler der Bundesrepublik sehen, dann ist das bei weitem nicht so komisch wie es sich anhört. [tagesschau.de]

Ja, da hat der Norbert ausnahmsweise mal Recht. Viel komischer wäre es wenn 12% der deutschen Gymnasiasten Dean Reed für ein Mitglied der Beatles oder 9% der Realschüler Helga Hahnemann für eine der drei Damen vom Grill oder 2% Karsten Speck für den Moderator von „Dalli Dalli“ oder….

„Würden sie eingebürgert werden?“ fragt die Springerpresse

Bin ich eigentlich meinen Pass wert, also Deutsch genug? Dass scheinen sich in Zeiten von Multikulti inzwischen viele Bundesbürger zu fragen. Die Jungle World für Erwachsene bietet ihren Lesern jetzt einen Test an:

Ein Aufschrei der Empörung ging durch Deutschland, als im vergangenen Jahr die hessische Landesregierung einbürgerungswilligen Ausländern einen detaillierten Wissenstest vorlegte. Viele Bürger fragten sich: Würde ich eigentlich selbst eingebürgert werden? Sie können hier die Probe aufs Exempel machen.

Ich habe übrigens den Test mit 93% bestanden. Note DEUTSCH, setzen…