Schon seltsam…

Über die ausgebliebenen Reaktionen der „anti“deutschen Blogsphäre auf die „Nationalisten für Israel“.

ISRAEL! Kaum fällt dieses Schlagwort normalerweise gibt es in der „anti“deutschen Blogger-szene kein halten mehr. Seitenweise wird sich da über den Staat im Nahen Osten ausgelassen. Lauter kleine Experten. Viele waren auch schon da und haben nen Saft am Strand von Tel Aviv geschlürft oder sind einfach so da rum geschlappt. Fällt in Israel dann ein Sack Kichererbsen um wird eifrig darüber gebloggt. Äußert sich jemand kritisch zum Lieblings-Staat: Wird eifrig gebloggt. Haben Ariel Sharon, Michel Friedman, Ajax Amsterdam oder irgendwer anderes Geburtstag, ein Jubiläum zu feiern oder haben was gewonnen, hat das natürlich auch irgendwie was mit Israel zu tun und: Es wird darüber was geschrieben auf dem blog.

Vor ein paar Tagen dann: Die Sache mit den „Nationalen Sozialisten für Israel“ spricht sich langsam rum. „National“, „Sozialisten“ und dann noch „ISRAEL“. Wenn das nicht mal ein tolles Thema für einen „anti“deutsche-blog-Eintrag wäre. Aber Pustekuchen: Kein Wort zu dieser skurilen Geschichte.

Einzig mögliche Erklärung aus meiner Sicht: Durch diesen Nationalisten-blog (Fake oder nicht) haben selbst die stursten „Anti“deutschen mal vor Augen geführt bekommen, wie dümmlich und anschlussfähig ihre gängige Israel-Rethorik doch so ist. Blog-Einträge zu diesem Thema können sie sich deshalb auch getrost sparen.


16 Antworten auf “Schon seltsam…”


  1. 1 Difficult is Easy 17. Mai 2008 um 12:19 Uhr

    1. die erste meldung über diesen blog habe ich auf einem antideutschen blog gefunden und es folgten noch eine menge mehr.
    2. die meisten halten es wohl für einen fake.

  2. 2 Dextro 17. Mai 2008 um 12:46 Uhr

    @difficult is Easy

    Begreif doch mal das es vollkommen unerheblich ist ob das Autonome Nationalisten oder Linke waren, die sich ein Spass erlaubt haben.
    In deren Statements und Texte zeigen sich deutliche Anknüpfungspunkte für Antideutsche. Schau dir mal die Altermedia Kommentare an , die Hälfte davon geben neuerdings ne positive Resonanz zu Isreal ab. Da ist es scheißegal ob das ein Fake ist.

  3. 3 scheckkartenpunk 17. Mai 2008 um 13:03 Uhr

    diese angeblichen anknüpfungspunkte gibt es aber auch nur oberflächlich betrachtet.

    diese AN befinden israel an sich doch nur gut, weil es einen staat gibt, in den sich endlich und gefälligst alle als jüdisch sortierte hinzubegeben haben. wenn sie dieses nicht machen, so droht ihnen nach wie vor der klar ausgesprochene vernichtungswunsch dieser antisemiten. nichts anderes wird klar in deren texten skandiert.

    die abschaffung des antisemitismus ist somit undenkbar in deren ideologie, israel ist nicht der geschichtlich notwendig gewordene schutzraum, den es nach abschaffung des antisemitismus genauso zu überwinden gälte wie jede andere staatliche herrschaft, sondern ein staat, der gefälligst in ihrer ideologischen völker- und staatenkonkurrenz mitzuspielen hat.

    damit stehen antideutsche standpunkte nach wie vor diametral zu jeder naziideologie. auch wenn kritiker der antideutschen standpunkte jetzt so gern jubeln möchten, weil oberflächlich anschlußpunkte da wären, die aber nach wie vor undenkbar sind.

  4. 4 Difficult is Easy 17. Mai 2008 um 14:01 Uhr

    @dextro:
    begreif doch mal, dass du überhaupt nicht verstanden hast worauf ich hinaus wollte, du trottelchen.
    elser hat sich n bisl geirrt, ich weise ihn drauf hin und du heulst rum, weil dir die ultimative blamage der antideutschen madig gemacht wird. das is genauso billig, wie die stille freude mancher antideutscher über antikapitalistische äußerungen von nazis, die sich ganz prima eigneten um linke antikapitalisten zu blamieren.

  5. 5 blubb 17. Mai 2008 um 14:52 Uhr

    @elser: zuerst war von der nasofi auf dem adf zu lesen

    @diffi: einen fake halte ich für unwahrscheinlich, dafür ist die seite nicht 1-punkt-mäßig und simpel genug. die reaktionen in den nazi-kommentarspalten zeigen zumindest, dass es eine basis für sowas gibt.

    @scheckkartenpunk: so sehr du dich auch an israel-soli klammerst, da ist nichts mehr zu retten. klar ist das schwierig, weils den kern deines identitäts-konstrukts betrifft. aber irgendwann verdaust du das schon.

  6. 6 scheckkartenpunk 17. Mai 2008 um 16:30 Uhr

    blubb: haha, kern meines identitätskonstrukts. stimmt, deshalb schreib ich auch über nichts anderes.

  7. 7 Blubb 17. Mai 2008 um 17:17 Uhr

    „diese AN befinden israel an sich doch nur gut, weil es einen staat gibt, in den sich endlich und gefälligst alle als jüdisch sortierte hinzubegeben haben.“

    Das ist das einzige, was ethnopluralistische Nazis an allen anderen Staaten gut finden: dass der jeweilige Volksgenosse in sein „Vaterland“ zu verschwinden und dort zu bleiben hat. Deswegen wars bisher inkonsequent von den Nazis, ausgerechnet Israel das Existenzrecht abzusprechen. In Zukunft wird die Zahl der Nazis, die – aus welchen Gründen auch immer, z.B. um moderner und weniger abschreckend zu erscheinen – Israel anerkennen, sicher wachsen.

  8. 8 scheckkartenpunk 17. Mai 2008 um 19:36 Uhr

    eben – und deshalb ist sind antideutsche standpunkte diametral und werden es auch bleiben. nichts ist mit anknüpfungspunkten.

  9. 9 Kritiker 18. Mai 2008 um 12:36 Uhr

    ich verstehe den streit überhaupt nicht. die verteidigung eines nationalstaats wie israel ist wie die lobhudelei jeder anderen nation von haus aus nationlistisch, dafür brauch man keine nazis oder anti-deutsche zu zitieren. was soll denn nationalismus sonst anderes sein als der positive bezug aufs „vaterland“?

    tz.

  10. 10 Dan Reason 08. April 2009 um 0:48 Uhr

    Naja, inzwischen ists ja raus, dass es ein Fake war (wie auf verschiedenen Naziforen nachzulesen). Die ganze Schadenfreude… dahin! Antideutsche doch nicht gleich Nazis.

  11. 11 Printe 21. Mai 2009 um 11:16 Uhr

    Sehr schöner Artikel! Respekt. Bin, was das angeht auch nicht besser, als gewisse Antideutsche… ein paar Maccabee-Biere zuviel, und schon bin ich nicht mehr zu halten :-) )).

  1. 1 Nazis über NASOFI « bikepunk 089 Pingback am 17. Mai 2008 um 13:41 Uhr
  2. 2 Nationale Sozialisten für Israel - Einordnung und Rezeption | Hot Action News Pingback am 17. Mai 2008 um 14:44 Uhr
  3. 3 im*moment*vorbei Trackback am 18. Mai 2008 um 2:36 Uhr
  4. 4 Es geht um Israel | kaputt Pingback am 18. Mai 2008 um 18:18 Uhr
  5. 5 Profitieren von dem Hype… « Medium Pingback am 15. Juni 2008 um 19:27 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.